Warum uns eine Mehrwertsteuererhöhung mehr als nur …% kosten könnte

Warum uns die Mehrwertsteuererhöhung mehr als 19% kosten wird.

Wie angekündigt wird die Mehrwertsteuererhöhung zum 01.01.2007 bei uns auf 19% steigen. Schon Grund genug eigentlich sich zu beschweren; aber noch mehr Grund gibt es, wenn man sich folgende Aspekte (ist zwar ein Art Milchmädchenrechnung, soll es aber auch nur Verdeutlichung dienen) vor Augen führen wird.

Das fertige Produkt Ware was wir im Kaufhaus kaufen kostet z. B. im Moment (2006) 86,21 EURO netto und damit Brutto 100 EURO an der Kasse. Im nächsten Jahr würde es demnach aber schon (+19%) 102,59 EURO Brutto kosten.

Nur, was man dabei oft vergisst, ist Folgendes: Bei der Herstellung des Produkts werden ja auch Steuern fällig und sei es nur, dass man Teile von Zulieferern ordert etc.. Jeder muss nun mal seine Steuern abführen und das verteuert damit dann auch das Produkt bei der Herstellung, weil natürlich nicht der Unternehmer am Schluss das selber bezahlen, sondern sich über die Verteuerung seines Produktes wieder in seine Kasse zurück holen wird!

Ergo; der Preis für das Produkt vom Unternehmer wird also ebenfalls mit diesem neuen Satz bzw. dessen Spanne von 3% beaufschlagt und kommt dann für 88,44 EURO netto in den Laden, wobei wir als Verbraucher dann als Endpreis nunmehr 105,24 EURO zu bezahlen hätten.

Es lässt sich also erkennen, dass wir als Verbraucher auf die Produkte mit normaler MwSt. nicht 19% MwSt. bezahlen dürfen, sondern effektiv 22% MwSt. (was einer Erhöhung von nicht 3% sondern gleich 6% gleichzusetzen wäre)!

Fazit:

Wenn im Moment uns ein Produkt im Laden 100 EURO kostet, wird es uns im nächsten Jahr durch die Erhöhung der MwSt. 105,24 EURO kosten. Diese reale Inflation beträgt somit etwas über 5 % und wird noch die weiter belasten, die schon sowieso am Rande der Existenz leben müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.