Während Krankenhäuser nach und nach geschlossen werden

werden woanders Moscheen finanziert und gebaut

Die neue verdrehte Welt zeigt sich auch hier wieder einmal. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Auf dem ersten Blick vielleicht nicht viel, aber wenn man die komplexen Verhältnisse dahinter ein wenig versteht, kommt etwas Gewicht auf die eine Seite der Waage.

Ich hatte in einer bekannten Klinik zu tun, wo das Personal bis zur Erschöpfung arbeiten musste. Patienten wurden nach ihrer OP vorzeitig entlassen, auch weil das Personal für die weitere Pflege fehlte bzw. für neue Patienten abgezogen wurden. Ärzte müssen sich an Empfehlungen der Klinikleitung halten und dürfen nicht mehr selbst allein über ihre Patienten entscheiden (wenn sie nicht wegen Ungehorsam „versetzt“ werden möchten). Es muss rentabel gewirtschaftet werden. Das inzwischen komplett privatisierte und gewinnorientierte Krankenhaus, muss am Ende die „schwarzen Zahlen“ schreiben. Gewinne, Gewinne, Gewinne, wie an der Losbude. Das System knallt uns um die Ohren und die resultierenden Toten können ohne eine weitere Stimme, wie z. B. durch ihre eigene Angehörigen, am Ende nur noch schweigen.

Kliniksterben in Deutschland
https://www.mydrg.de/kliniksterben/index.html

Hatte man als Bürger überhaupt gewusst, was da so bislang und in welcher Höhe finanziert wurde?

Bundesregierung kürzt Fördergelder für Ditib um 80 Prozent
https://www.heise.de/tp/features/Bundesregierung-kuerzt-Foerdergelder-fuer-Ditib-um-80-Prozent-3850964.html

Fragen sind gut …

Moschee in Hachenburg lässt viele Fragen offen
http://www.ww-kurier.de/artikel/56735-moschee-in-hachenburg-laesst-viele-fragen-offen

Und hier eine wütende Meinung in andere Richtung …

Leyla Bilge: Der Islam gehört nicht zu Deutschland

2 Antworten auf „Während Krankenhäuser nach und nach geschlossen werden“

  1. Na ja aber der Feind ist der Kapitalismus, und nicht der Islam. Klar kann man sich drüber streiten, ob der Islam zu Deutschland gehört, aber schon alleine dieser Streit wäre Ablenkung vom eigentlichen Thema: Warum muß alles gewinnorientiert sein?

    Alles, was gewinnorientiert sein muß, und nicht mehr am Menschen bzw. seinem Wohl orientiert ist, ist eine Folge des Kapitalismus/Neoliberalismus.




    0



    0
    1. Genau, darum ging es mir auch. Unter dem „Deckmantel von vielen Religionen“ geht es am Ende auch nur um eines. Darum hatte ich ja auch den Link zu der Finanzierung mit drin.




      0



      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.