Dank an Adolf Nazi – „Die Deutschen bekommen zu wenig Kinder“

Kinderfeindlichkeit dank Johanna Haarer

Warum gibt es in Deutschland so wenig deutsche Kinder? Warum wird die deutsche Familie systematisch durch eine unerträgliche Familienpolitik immer weiter zerstört? Warum erfahren Mütter, die sich um ihre Kinder liebevoll zuhause kümmern wollen, eine so geringe Wertschätzung innerhalb dieser Gesellschaft? Warum werden fleißige Mütter und Hausfrauen,  gegenüber erwerbstätigen Frauen, oft eine Stufe niedriger gestellt? Wie kommt es, dass ausländische Familien einen viel höheren Stellenwert und Anerkennung (auch in deren Heimatländern) besitzen?

„Dank an Adolf Nazi – „Die Deutschen bekommen zu wenig Kinder““ weiterlesen

Ein „Huhn“ gewinnt den ESC (Eurovision Song Contest)

Israel und Australien liegen übrigens in Europa

Nun hatte ich mal versprochen, kurz und zusammen mit anderen TV-Glotzern diesen bunten Hühnerhaufen namens ESC anzuschauen. Als das mediale Massen-Gequake dann endlich (okay, ein paar nette und gute SängerInnen gab es ja und der deutsche Teilnehmer war ja auch ok) vorbei war, machte ich mich dann auch schon vom Acker.  Ich war schon unruhig und wollte mir diesen schon (für mich) abgesprochenen Punkteschrott (wer versteht die Regeln wirklich zu 100%) mit Wartezeit nicht auch noch antun.

„Ein „Huhn“ gewinnt den ESC (Eurovision Song Contest)“ weiterlesen

Familiennachzug auch für Gefährder, Behinderte, Kranke und Alte

Eine Nachricht, die im Trubel des Feiertags und Suffs unterging

In der Nachrichtensendung von RTL konnte man als (noch nicht feiernder) Fernsehzuschauer am 09.05.2018, ab 18:45 Uhr, etwas über die neuen Regeln vom Familiennachzug erfahren. Besonders zwei Punkte waren mir dabei aufgefallen. Einmal im Bezug zu den Gefährdern (was wichtig für das Thema Sicherheit in Deutschland ist) und einmal die Härtefallregelung im Bezug zu Behinderten und Kranken. Etwas was gerade Kranke und Behinderte, die ständig mit Behörden in Deutschland um ihre Rechte kämpfen müssen, besonders nun interessieren sollte.
„Familiennachzug auch für Gefährder, Behinderte, Kranke und Alte“ weiterlesen