Hits aus den 80er Jahren

Hits aus den 80er Jahren

Früher war alles besser? Pauschal würde ich bei der Musik sagen wollen. Ja, für mich größtenteils, was ich heute auch wieder beweisen kann! Die Lieder hatten Stil, gute Performance und bleiben ewig in Erinnerung. Ich bin heute auf die u. a. Videos gestoßen.

Warum ich die meiste Musik heutzutage nicht so mag? Ich sehe oft  (bis auf wenige Ausnahmen) nur noch kreischende und halbnackte Sängerinnen, die auf einer Kugel hin- und herschwingen, dabei ihren Chirugen-Körper zeigen oder irgendwelche anderen Künstler, die irgendwas mit „Muschis und Dildos in Diggas Arsch“ in die Mikros plärren, in der Nase bohren und dabei die vollgeschissenen Rapperhosen ständig nach oben ziehen müssen. All diese „Künstler“ sind meist nach einigen wenigen Monaten entweder komplett von der Bühne verschwunden oder sind nach einigen Jahren auch schon komplett vergessen, zumindest solange deren Fans, die geisteskranke Zahnspangen-Fraktion, nicht anderes zu tun haben. 

Quincy Jones, Ray Charles & Chaka Khan – I’ll Be Good To You

Ein fröhliches Lied und ein gut gemachtes Remake, ursprünglich schon älter und auch hier als Video im Original (wer hätte das gedacht…).

https://youtu.be/kl4BWx0fyjw

Michael Jackson – I Just Cant Stop Loving You – Live Wembley 1988

Erkennt hier jemand Sheryl Crow (womit wäscht sie bloß ihre Haare, dass sie so schön „fluschig“ sind?) in ihrer Anfangszeit?

https://youtu.be/A1MGCNYU4WE

 

Und hier ein schönes Beispiel, dass die „alten“ Künstler wirklich auch heute noch als Künstler bezeichnet werden dürfen. Ein altes bekanntes Lied, in einer Version von 2012 von der bekannten Künstlerin (nein, nicht diese „modern verdudelte und vergurkte andere Version“, welche 2016 im Radio kurz lief)

CHAKA KHAN / AIN’T NOBODY ~ LIVE ~ JUNE 2012

https://youtu.be/5cwpllVAq_U

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.